Ich soll mich selbst beschreiben?

Nun, ich möchte mich mal mit einer fair gehandelten Bio-Zartbitter-Schokolade vergleichen, die einen Hauch von Pfeffer enthält
Ich erlebe mich als pur, natur- und menschenverbunden, habe hohe Ansprüche an Qualität und guten Geschmack,
nehme intensiv wahr, denke gründlich nach und fühle tief.

Die Brise Pfeffer kommt immer dann als „unerwartete Schärfe“ zum Tragen, wenn ich als „Türöffner“ wirke, wo Menschen sich ihrer
blinden Flecke bewusst werden und dahinter viel Neues und Schönes entdecken.
 
Der größte Erfolg meiner Arbeit sind die Ergebnisse der Klientinnen! Wenn ihre Augen zu strahlen beginnen, sie selbstbestimmt handeln, ihrem Herzensweg folgen und mit Freude und Entschlossenheit lang zurückgehaltene Visionen Schritt für Schritt ins Leben holen.
 
Treffen Gegensätze aufeinander, so wie Süsse und Schärfe in besagter Schokolade, kann etwas Neues, Unerwartetes entstehen.
Mich fasziniert die verbindende Kraft des „Sowohl … als auch …“, die ich dem trennenden „Entweder…. oder…“ vorziehen möchte.
 
Wissen wollend „was die Welt im Inneren zusammenhält“ (Zitat: J.W.v. Goethe im Faust) wurde ich zunächst Diplom-Geographin.
Dann fand ich in der Persönlichkeitsentwicklung durch Yoga und Coaching meine Berufung.
 
 






Mein Handwerkzeug

Über meine Arbeit

Interview bei Femotion Radio - Deutschlands ersten Frauenradio

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner