Yoga-Dschungeltour

Wie du den Yoga-Kurs findest, der zu dir passt*

*mit Download-√úbersicht und Video

Du suchst einen Yoga-Kurs, der zu dir passt? Das ist gar nicht so einfach, bei all den Angeboten da draußen!

Wir haben heute einen regelrechten Dschungel der Yoga-Stile. Dieser Wald ist wunderbar vielf√§ltig und bunt, aber auch so dicht, dass du dich leicht darin verlaufen kannst. Mein Anliegen in diesem Blogbeitrag ist es daher, dich an die Hand zu nehmen. Ich m√∂chte dir eine Abk√ľrzung durch das Dickicht zeigen, damit du m√∂glichst in dem Yoga -Kurs ankommst, der wirklich zu dir passt.

Auf unserer Exkursion stelle ich dir, um es √ľbersichtlich zu halten, die bekanntesten gro√üen Yoga-Richtungen vor. Falls du dar√ľber hinaus noch weitere Inspiration m√∂chtest, schau dir erg√§nzend die Auflistung von Asana-Yoga an. Dann gibt es nat√ľrlich noch √úbungsstile, die auf Personengruppen mit besonderen Bed√ľrfnissen zugeschnitten sind: Kinder, Teenager, Schwangere, Senioren oder Menschen mit Einschr√§nkungen. √úber google findest du Angebote in deiner Region.

Hier kommt mein Navigationssystem f√ľr deinen Yoga-Stil. Lass uns losgehen: Mache einen Haken hinter jeden Aspekt, der zu dir passt, und du wei√üt deine Richtung!

Yoga-Weg_Navigation
Quelle: Pixabay

Was soll dein Hauptnutzen sein aus einem Yoga-Kurs?

  • Brauchst du v.a. Entspannung und Stressabbau? Runterkommen von der Hektik des Alltags? Sehnst du dich nach Entschleunigung?
  • Bist du neugierig, mehr √ľber deinen Atem zu erfahren und wie du ihn steuern kannst, um deinen Geist zu kontrollieren?
  • Geht es dir um Achtsamkeit und verfeinerte K√∂rperwahrnehmung?
  • Oder ist dir eher danach, deine Power zu sp√ľren? Willst du Kraft aufbauen und deine Grenzen an K√∂rperbeherrschung und Beweglichkeit dehnen oder gar sprengen?
Yoga-Stile_Entspannung
Quelle: www.pexelc.com

Was f√ľr ein Typ bist du?

klassischer Yoga

  • Mehr Pranayama (=Atem√ľbungen) und Meditation
  • Eher Still
  • Bew√§hrte √úbungsabfolgen
  • Meistern Jahrtausende alter bew√§hrter √úbungen
  • eher ganzheitlich ausgerichtet: K√∂rper, Gesit und Seele gleicherma√üen ansprechend

moderner Yoga

  • Eher k√∂rperlich fokussiert
  • H√§ufig keinerlei Mediation und nur wenig Pranayama
  • vermehrter Einsatz von Hilfsmitteln (Gurte, Bl√∂cke, B√§lle, Faszien-Rollen etc.)
  • H√§ufig mit Musik unterlegt
  • Immer neue √úbungsabfolgen
  • immer neue Variationen bew√§hrter Asanas (=K√∂rperhaltungen)
Quelle: www.pexels.com

Finde deinen Yoga-Stil in der √úberblick-Tabelle

Welche Lehrerpersönlichkeit passt zu dir?

  • Brauchst du jemanden, der dich in jeder Yogastunde an deine Grenzen bringt und dich aktiv herausfordert, deine Grenzen zu weiten? Eine Pers√∂nlichkeit, die dich stetig mit dem inneren Schweinehund konfrontiert? Nein? Suchst du eine*n Lehrer*in, die*der dich beruhigt und erdet? Oder w√ľnschst du dir eine Lehrerpers√∂nlichkeit, die beides in einem guten Mix verk√∂rpert?
  • Sollte die Person m√§nnlich oder weiblich sein oder ist das egal?
  • Welche Art von Stimme h√∂rst du gern?
  • Welcher Level an Spiritualit√§t bzw. Bodenst√§ndigkeit entspricht dir?
  • L√§sst du dich gern von der Yogalehrerin / vom Yogalehrer durch Ber√ľhrung am K√∂rper in einer Asana (= Yogahaltung) korrigieren? Oder ist es dir lieber, haupts√§chlich durch verbale Korrekturen deine optimale Ausrichtung (dein Alignment) zu finden

In welchem Setting f√ľhlst du dich wohl?

  • Magst du moderne Fitness-Studios mit h√§ufiger wechselnden Lehrern und eher funktionalem Ambiente, die daf√ľr mit einer Menge an Parallelangeboten punkten?
  • Oder f√ľhlst du dich wohl im privaten Yoga-Studio mit starker Lehrer-Sch√ľler-Bindung, die oft √ľber viele Jahre bestehen bleibt?
  • Vielleicht passt f√ľr dich ein Yogazentrum mit einer klaren Ausrichtung und mehreren Unterrichtenden am besten?

√úbrigens, im YoCo-Limburg Blog von Mai 2019 findest du weitere interessante Infos zu den 6 Yoga-Wegen und den 8 Yoga Stufen.

Yoga mit Elisabeth

Hier stelle ich mich und mein Yoga kurz vor. Vergessen habe ich zu erw√§hnen: R√ľckenschmerzen werden sich verabschieden und du wirst wie ein Baby schlafen! Wenn die Chemie stimmt und der Funke √ľberspringt, schreib gleich eine Email und vereinbare einen Termin f√ľr eine Probestunde: info@yoco-limburg.de

ganzheitlicher Yoga: gesunder Körper Рklarer Geist Рoffenes Herz

Hier kannst du dich f√ľr den YoCo newsletter eintragen:






Ich habe die Hinweise zum Datenschutz gelesen und bin damit einverstanden. 


AnmeldenAbmelden

AnmeldenAbmelden

Embodied!

‚Äě‚ĶWeder der Kopf noch das Herz sind das Wichtigste. Die M√§nner haben die Bedeutung des Kopfes √ľbersch√§tzt und die Frauen haben die Bedeutung des Herzens √ľbersch√§tzt. Der wichtigste Punkt im K√∂rper eines Menschen ist der Nabel.‚Äú

So schreibt der indische Philosoph und Begr√ľnder der Neo-Sannyas-Bewegung Osho ‚Ć in seinem ‚ÄěHara Buch ‚Äď Zur√ľck zur Quelle der Lebenskraft‚Äú, Innenwelt-Verlag 2009.

Wie ist das bei dir?

Ich pers√∂nlich bin ziemlich schnell angenervt von allem, was an der Oberfl√§che bleibt, n√ľchtern, flach und mittelm√§√üig ist. Und anders herum: wenn‚Äės zuuuu herzerweichend wird, zu weichgesp√ľlt und abgehoben, kann ich auch nicht mitgehen.

Ich brauche die gesunde Mitte.

Denn: Ich m√∂chte mein Leben tief und weit gestalten! Wenn ich sterbe, will ich in Demut auf erf√ľllte Jahre zur√ľckblicken mit dem Gef√ľhl, in Achtsamkeit das Beste aus mir heraus geholt zu haben und mich der Welt ‚Äď v.a. meinen Liebsten – r√ľckhaltlos geschenkt zu haben. Niederlagen und Scheitern eingeschlossen. Lange dachte ich, Meisterschaft des Lebens ereignet sich durch Verstehen, Wissen und Transzendieren der materiellen Welt. Alles K√∂rperliche sei zweitrangig ‚Äď so dachte ich.

Heute wei√ü ich: erst wenn ich meinen K√∂rper ehrlich, achtsam und gleichsam radikal (im Sinne von ‚Äěvon der Wurzel her‚Äú) bewohne, hat all das Wissen einen Raum, durch den es zum Ausdruck kommen kann. EMBODIMENT wird das genannt. Der Dreh- und Angelpunkt daf√ľr ist das HARA (japanisch = Bauch). Die alten Heil- und Kampfk√ľnste, v.a. die ZEN-Tradition und alte Yogaschriften beschreiben es.

¬∑¬†¬†¬†¬†¬†¬† die ‚Äěinnere Mitte‚Äú, die alle suchen, ist ein ORT IM K√ĖPRER!

¬∑¬†¬†¬†¬†¬†¬† Pr√§senz und damit ‚Äěpralles Leben im HIER & JETZT‚Äú geht nur IM und MIT dem K√ĖRPER!

¬∑¬†¬†¬†¬†¬†¬† Vertrauen, Sicherheit, W√ľrde und Kraft sind keine blo√üen mentalen Konstrukte,

         sondern brauchen ein körperliches Fundament!

ZEN-Experte Karlfried Graf D√ľrkheim ‚Ć schrieb in seinem Buch ‚ÄěHARA ‚Äď Die Erdmitte des Menschen‚Äú, Otto Wilhelm Barth Verlag, 1991:

‚ÄěEin ganzer Menschen zu werden ohne Hara, ohne Gewinnung der leibseelischen Mitte ist nicht m√∂glich.‚Äú

Hier kannst du eine Demonstration von ihm sehen, wie HARA die Lebenskraft aktiviert:

Im Hara ber√ľhren sich die Kr√§fte von Himmel und Erde! Insofern ist die Qualit√§t dieses Ortes k√∂rperlich und nicht k√∂rperlich zugleich. Es ist ein existentieller Ort, der die Geheimnisse und Wucht von Leben und Tod birgt.

Osho spricht vom Nabel, D√ľrckheim vom Hara, Rachael Jayne Groover vom womb space: alle meinen die gleiche m√§chtige Kraft, die kaum beschrieben, sondern nur √ľber den K√∂rper erfahren werden kann.

Rachael Jayne Groover, meine Mentorin in „weiblicher Pr√§senz“ in ihrem TEDx Talk √ľber embodiment:

Diese Kraft hat mein Leben verändert:

Meine Yoga-Praxis, meine Beziehung zu mir und anderen Menschen, meine Arbeit ‚Äď mein ganzes Im-Leben-stehen haben sich grundlegend stabilisiert, gekl√§rt und sind heiterer geworden. Mein Herz lernt durch den Bauch immer mehr zu vertrauen und ist friedlicher geworden. Ich m√∂chte sagen: die Seele heilt durch Pr√§senz im HARA/NABEL/BECKENHERZ.

Osho beschreibt dies in einem wunderschönen Bild:

‚Äě Die Wurzeln der Pflanzen liegen in der Erde. Die Wurzeln des Menschen liegen in der Seele. Aber weder ist der Kopf noch das Herz die Stelle, von wo aus der Mensch mit seiner Lebensenergie verbunden ist ‚Äď ‚Ä¶‚Ķ‚Äú Der Nabel ist wie die Wurzeln der Pflanze. Daraus entwickeln sich die Zweige von Herz und Verstand. ‚Äě‚Ķan ihnen dann entfalten sich die Bl√ľten. Die Bl√ľten der Erkenntnis entfalten sich im Verstand; die Bl√ľten der Liebe entfalten sich im Herzen. Diese Bl√ľten aber sind es, die uns anlocken, und dann halten wir sie f√ľr alles‚Äú. Weil die Wurzeln, der Ort, aus dem alles hervorgeht, unsichtbar in uns verborgen liegt.

Das wichtigste Erfahrungsinstrument des Menschen ist und bleibt der Körper.

Ich lade dich herzlich ein, heim zu kommen in deine Mitte. F√ľr mich sind Yoga und das Kutlivieren von weiblicher Pr√§senz der beste Weg dorthin. Magst du mit mir weitergehen?

von Herzen